Jugendbeteiligung in Bielefeld – gelebte Demokratie

Beteiligung belebt und inspiriert unsere Stadtgesellschaft. Ein modernes und vielfältiges Bielefeld ist ohne Beteiligung nicht denkbar. Die Partizipation der Einwohnerinnen und Einwohnern ist der Stadt Bielefeld darum ein besonderes Anliegen. In diversen Arbeitszusammenhängen und mit unterschiedlichen Kooperationspartnern werden die Grundlagen für eine gelingende Partizipation geschaffen.

Auch für die Bildungsregion sind gesellschaftliche Teilhabe, Beteiligung und Partizipation zentrale Arbeitsfelder. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Gruppe der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen gelegt: Wie leben und erleben sie demokratische Werte und gemeinwohl-orientiertes Handeln in ihrer Stadt? Wie und in welchem Maße werden ihre Erfahrungen und Anliegen in Diskussions- und Entscheidungsprozesse einbezogen? 

Zentrale Kooperationspartner im Themenfeld ´Jugendbeteiligung` sind für das Bildungsbüro neben dem Jugendamt und dem Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Bielefeld u. a. der Bielefelder Jugendring e. V. und die Sportjugend Bielefeld sowie die BezirksSchülerInnenVertretung Bielefeld (BSV).

Aktuelles Thema: Kommunalwahl am 13.9.2020

Jede Stimme ab 16 Jahren zählt!

Am 13.9.2020 finden in NRW die Kommunalwahlen statt. Es gibt sie alle fünf Jahre, und es geht dabei vor allem um die Politik in der Stadt Bielefeld. Also darum, wofür Geld ausgegeben wird und wer im Stadtrat Entscheidungen trifft, damit Bielefeld für alle ein lebenswerter Ort ist. Bei der Wahl gibt jede /jeder ihre / seine Stimme an die Partei, die die meiste Übereinstimmung mit den eigenen Interessen und Werten hat und die sich deswegen auch für diese Interessen einsetzt. Das heißt auch: Je mehr junge Menschen bei der Wahl in Bielefeld mitmachen, desto wahrscheinlicher wird es, dass die Themen, die für Jugendliche oder junge Erwachsene wichtig sind, in der Bielefelder Politik vorkommen und besprochen werden.

In Bielefeld werden 12 Gremien und die Leitung der Stadtverwaltung neu besetzt. Wählen dürfen alle Bielefelderinnen und Bielefelder, die mindestens 16 Jahre alt sind. Hilfreiche Informationen rund um die Kommunalwahl, wie das Wählen funktioniert und wie und wo man sich über die verschiedenen Parteien und ihre Programme schlau machen kann, sind hier zusammengestellt:

  • Kommunalwahlcheck für Bielefeld von der Universität Münster – Anhand von 30 Thesen kann man sich konkreten Themen nähern und mit den Positionen der verschiedenen in Bielefeld zur Wahl antretenden Parteien und Kandidat*innen auseinandersetzen.
  • Politik to go – Die BezirksSchülerInnenVertetung Bielefeld hat gemeinsam mit dem Bielefelder Jugendring e. V. und Radio Bielefeld das Radio-Format ´Politik to go` auf den Weg gebracht – hier stellen sich die Kandidat*innen für das Oberbürgermeister*innenamt den Fragen der Jugendlichen im Interview.
  • Mehr über die Menschen, die in Bielefeld für das Amt der*des Oberbürgermeister*in kandidieren, kann man hier erfahren.