KlimaSchule 2023 – ein Aktivierungsprogramm für Schulen

Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Energiesparen, etc. sind in aller Munde. Doch was passiert dazu an Bielefelder Schulen? Wie unterstützt die Stadt Bielefeld die Schulen in diesem Themenfeld? Und welche Ideen, Initiativen und Perspektiven gibt es schon bzw. sollten entwickelt und umgesetzt werden?

Aufbauend auf dem städtischen Förderprogramm ‘Energiesparen macht Schule‘ bietet das Schuljahr 22/23 allen Bielefelder Schulen die Möglichkeit, sich in verschiedenen Formaten mit den Themen Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Energiesparen auseinanderzusetzen. Los ging es am 10.11.2022 mit dem 1. Bielefelder Schul-Klimagipfel.

Der 2. Baustein ist der Schulwettbewerb ‘KlimaSchule’, bei dem Schulen ihre Projekte mit bis zu 1.000 Euro fördern lassen können. Das Sonderprogramm startet am 15.12.2022. Die Frist für die Einreichung von Förderanträgen endet am 15.2.2023. Teilnehmende Schulen präsentieren ihre Projekte im Rahmen einer großen Abschlussveranstaltung am 12.6.2023. Hier sowie im Downloadbereich rechts finden sich alle wichtigen Informationen und das Antragsformular.

Alle Bielefelder Schulen erhalten außerdem in den nächsten Wochen bis Ende Januar Materialpakete zur Verwendung in den Klassenräumen.


Das Projektteam:

  • Birgit Reher & Lena Kamp – Umweltamt
  • Michael Bleimund – Immobilienservicebetrieb
  • Markus Stein – Amt für Schule
  • Stephanie Sittertz – Stadtwerke Bielefeld
  • Julia Marth – Bildungsbüro