SEK I / II

Hans-Ehrenberg-Schule

Das sind wir

Die Hans-Ehrenberg-Schule ist ein Gymnasium mit neunjährigem Bildungsgang in der Trägerschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Unser Namensgeber Hans Ph. Ehrenberg erinnert uns an den Auftrag, unseren Schülern/innen  eine umfassende Bildung zu vermitteln, sie zu kritischer Zeitgenossenschaft auch im Geiste der Ökumene zu erziehen.

Wir wollen den Bildungs- und Erziehungsauftrag des Landes NRW gemäß den Leitbildern in unserem Schulprogramm bestmöglich erfüllen. Wir sind als Schule gleichwertig, aber nicht gleichartig. In allen Jahrgängen stehen Bildung, Erziehung und individuelle Förderung im Mittelpunkt des unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Handelns.


Besonderheiten

Lernzeiten in Jahrgang 5 und 6:

  • selbständige Erarbeitung von Aufgaben auf verschiedenen Niveaustufen.

Enrichmentprojekt „HES Plus“:

  • bietet Schüler/innen die Möglichkeit, parallel zum Unterricht ein individuelles Projekt zu erstellen und interessengeleitet zu arbeiten.

Musik:

  • Bläserklasse in Jg. 5 bis 7, Chöre, Orchester, BigBand

Religiöses Leben:

  • Religionsunterricht in allen Jahrgangsstufen
  • regelmäßige Andachten durch Schüler/innen vorbereitet

Sport:

  • Vielfalt an Sport AGs
  • Fitnessclub

Übermittagbetreuung bis 16.00 Uhr:

  • Hausaufgabenbetreuung
  • freizeitpädagogische Aktivitäten

Mensa/ Cafeteria:

  • Büfett und Snacks

Teilnahme an Projekten

Schule ohne Rassismus/ Schule mit Courage

  • Am 05.12.2019 wurde der Hans Ehrenberg Schule die Auszeichnung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verliehen.
  • Die Auseinandersetzung mit „gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“ wird in unserer Gesellschaft immer dringender. Die Selbstverpflichtung ist für uns Auftrag und Ansporn.

Busbegleiter

  • Projekt in Zusammenarbeit mit den Verkehrsunternehmen, der Polizei und dem Verein „Up to you!“

Partnerschaften und Kooperationen

Schulpartnerschaften

  • jährlicher Schüleraustausch mit unserer französischen Partnerschule Saint-Alyre (Clermont-Ferrand)
  • regelmäßiger Austausch mit der evangelischen Schule Talitha Kumi in Palästina, einer polnischen Schule in Sędziszów Małopolski und mit dem Alexander von Humboldt Kolleg in Peru.

Kooperation mit Unternehmen aus dem Umfeld

  • z.B. im Bereich der Berufswahlorientierung mit dem Unternehmen Parker Hanifin
  • z.B. im sozial-diakonischen Bereich mit den von Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel

Fremdsprachenangebote

  • Englisch als erste Fremdsprache in der Klasse 5
  • zweite Fremdsprache in Klasse 7 wahlweise Französisch oder Latein
  • gleichzeitiges Erlernen beider Fremdsprachen für sprachlich besonders begabte Kinder
  • Spanisch oder Französisch als dritte Fremdsprache im Differenzierungsbereich in Klasse 9 / 10 möglich
  • Spanisch als neu einsetzende Fremdsprache in der Oberstufe wählbar
  • Möglichkeit, an den Fremdsprachen-Zentralkursen der Bielefelder Schulen teilzunehmen (z.B. Russisch, Türkisch, Japanisch, Chinesisch, Lateinisch).

Wahlpflichtangebote

Folgende Angebote gibt es derzeit im Differenzierungsbereich der Mittelstufe:

  • Musik/ Kunst, Bio/ Chemie, Informatik, Robotik, Diakonie, Spanisch, Europa

Kursangebote

In der Gymnasialen Oberstufe bieten wir folgende Kurse an:

*fett gedruckte Kurse auch als Leistungskurse

  • im sprachlich-musischen Aufgabenfeld: Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Spanisch (fortgeführt und neu einsetzend), Teilnahme an den fremdsprachlichen Zentralkursen (Russisch, Türkisch, Japanisch, Chinesisch, Lateinisch neueinsetzend), Kunst, Musik, Literatur
  • im mathematisch-naturwissenschaftlich-technischem Aufgabenfeld: Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Informatik
  • im gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld: Erdkunde, Geschichte, Pädagogik, Sozialwissenschaften (nur in Q2), Philosophie (nur in der Einführungsphase)
  • Religion
  • Sport
  • hinzu kommt ein Projektkursangebot in der Q2