Demokratisches Zusammenleben in Bielefeld wird gefördert

Die Stadt Bielefeld stellt auch in 2022 50.000 Euro Fördermittel zur Verfügung – Neue Anträge können ab sofort gestellt werden!

Bereits zum 4. Mal unterstützt die Stadt Bielefeld zivilgesellschaftliche Projekte, die das Thema Demokratie öffentlich präsentieren, das demokratische Zusammenleben fördern, emanzipatives Engagement unterstützen oder partizipative Prozesse organisieren. Jedes ausgewählte Projekt kann mit bis zu 3.000 Euro gefördert werden, wenn das Projekt einen Bezug zu Bielefeld hat und möglichst im Laufe des Jahres 2022 realisiert wird.

Gefördert werden Projekte, die

  • den Wert der Demokratie für das Gemeinwohl verdeutlichen,
  • Demokratie erlebbar machen,
  • Partizipation fördern,
  • für das Engagement demokratischer Institutionen werben,
  • die Selbstermächtigung der Einwohner*innen fördern,
  • den politischen Diskurs fördern.

Weitere Informationen zum Förderprogramm ‚Demokratisches Zusammenleben in Bielefeld‘, die Verfahrensrichtlinien und die Antragsunterlagen sind hier zu finden.

Die Antragsfrist für die Förderperiode 2022 endet am 28.2.2022. Anträge können per E-Mail an demokratie@bielefeld.de gestellt werden. Bei Fragen oder Beratungsbedarf ist Frau Nerea Discher von der VHS Bielefeld Ansprechperson, die gerne bei der Antragstellung unterstützt.

Am 18.1.2022 von 17.30 bis 19 Uhr findet für alle Interessierten ein digitales Vernetzungstreffen des Förderprogramms statt. Weitere Informationen zu der Veranstaltung sind hier zu finden. Anmeldungen sind bis 17.1.2022 über die Webseite der VHS Bielefeld möglich, die Kursnummer der Veranstaltung ist 2121012E8.