23. April 2021 08:30 bis 11:30

Einladung zur Online-Lehrkräfte-Fortbildung zum neuen Projekt ´STAbiel`

´STAbiel` – Ein Schulprojekt zur Förderung der psychischen Gesundheit an Schulen

Psychische Erkrankungen sind sowohl für den Einzelnen als auch auf gesellschaftlicher Ebene eine große Herausforderung. Für betroffene junge Menschen und ihr Umfeld können psychische Erkrankungen zu einer starken Belastung werden und langfristige Folgen für die emotionale, soziale, kognitive Entwicklung und die Gesundheit bedeuten. Die Auswirkungen sind auch im Schulalltag spürbar

Die derzeitige Corona-Pandemie verschärft die Situation: Während vor der Pandemie ca. jeder fünfte junge Mensch von psychischen Beeinträchtigungen betroffen war, berichtet nun jede*r dritte Jugendliche stark psychisch belastet zu sein.

Das Schulprojekt ´STAbiel` ist ein Unterrichtsprogramm zur Förderung der psychischen Gesundheit junger Menschen

Das ´STAbiel`- Unterrichtsprogramm besteht aus sechs Modulen, in denen Schüler*innen psychische Erkrankungen als vergleichsweise verbreitete und gewöhnliche Gesundheitszustände kennenlernen und die Problematik der gesellschaftlichen Tabuisierung und Stigmatisierung dieser Erkrankungen thematisiert wird. Der Ansatz des Projektes geht über eine reine Wissensvermittlung hinaus: Mithilfe von persönlichen Erfahrungsberichten wird der konstruktive Umgang mit einer psychischen Erkrankung besprochen. Dieses soll Empathie und Akzeptanz bei den Schüler*innen fördern und eventuell bestehende Berührungsängste und Vorurteile abbauen. Zudem wird über das eigene psychische Wohlbefinden und dessen Förderung gesprochen und es werden Strategien zu einem positiven Umgang mit Stress und Belastungssituationen vermittelt.

Wer führt das Programm durch? Wie wird es umgesetzt? Für welche Klassenstufen ist es geeignet?

´STAbiel` beinhaltet ein speziell für Bielefeld angepasstes Unterrichtsprogramm aus Kanada, das im Rahmen von acht Unterrichtsstunden (sechs Module) durch schulisches Personal (Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter*innen usw.) durchgeführt werden kann. (Dabei müssen die Durchführenden keine Expert*innen für das Thema psychische Gesundheit und Erkrankungen sein, um das ´STAbiel` Programm an der Schule / in einer Klasse umzusetzen.)

Der Modus der Durchführung ist flexibel: wöchentlich, im Block oder im Rahmen von Projekttagen. Das Programm richtet sich vor allem an die 8. – 10. Klassenstufe, kann aber auch mit älteren Jahrgängen durchgeführt werden. Das Projekt wird von der Universität Bielefeld mit einer Evaluationsstudie begleitet. Mithilfe von schriftlichen Befragungen bei den teilnehmenden Schüler*innen wird die Wirksamkeit des Programms wissenschaftlich überprüft.

Alles auf einen Blick

• ´STAbiel`-Unterrichtsprogramm zur Förderung der psychischen Gesundheit

• Zielgruppe: 8. – 10. Klasse (auch für ältere Jahrgänge möglich)

• Durchführung durch Lehrkräfte oder Schulsozialarbeiter*innen etc.

• 6 Module (8 Unterrichtsstunden; flexibles zeitliches Format: Regelunterricht, Projekttage usw.)

• Materialien werden zur Verfügung gestellt

• Kostenlose Fortbildung für durchführende Personen / Lehrkräfte vorab

• Auf Anfrage können auch schulinterne Fortbildungen oder Beratungen angeboten werden

Einladung zur Online-Fortbildung

Sie müssen keine Expert*innen für das Thema psychische Gesundheit und Erkrankungen sein, um das ´STAbiel` Programm mit Ihrer Klasse durchzuführen.

Am 23.04.2021, 8.30-11.30 Uhr, können interessierte Lehrkräfte oder Schulsozialarbeiter*innen an einer Online-Fortbildung teilnehmen, in der das Projekt, eine mögliche Durchführung und die dazugehörigen Materialien vorgestellt werden. Es werden gemeinsam Anwendungsmöglichkeiten und mögliche Herausforderungen besprochen.

Anmeldungen zur Online-Fortbildung bis zum 20.04.2021 an das ´STAbiel`-Team der Andreas-Mohn-Stiftung unter E-Mail .


´STAbiel` ist ein Kooperationsprojekt der Andreas-Mohn-Stiftung, der Universität Bielefeld – Fakultät für Erziehungswissenschaft, dem Büro für integrierte Sozialplanung und Prävention der Stadt Bielefeld und dem Amt für Schule – der Regionalen Schulberatungsstelle der Stadt Bielefeld