6. November 2020 17:00 bis 19:30

Demokratisches Zusammenleben in Bielefeld wird gefördert

Die Stadt Bielefeld stellt Fördermittel in Höhe von insgesamt 50.000 Euro zur Verfügung

Bereits zum 3. Mal stellt die Stadt Bielefeld Fördermittel zur Verfügung, um auch im Jahr 2021 zivilgesellschaftliche Demokratieprojekte zu unterstützen. Über das Programm können Projekte, die das demokratische Zusammenleben fördern, emanzipatives Engagement unterstützen oder partizipative Prozesse organisieren, mit bis zu 3.000 Euro gefördert werden. Neue Anträge können ab sofort gestellt werden.

Informationen zum Förderprogramm ‚Demokratisches Zusammenleben in Bielefeld‘, die Verfahrensrichtlinien und die Antragsunterlagen sind hier zu finden.

Die Antragsfrist für die Förderperiode 2021 endet am 28.2.2021. Anträge können per E-Mail an demokratie@bielefeld.de gestellt werden.


Als Auftakt für die neue Förderperiode 2021 findet am 6. November 2020 ein Workshop statt (17.00-19.30 Uhr, Historischer Saal in der Volkshochschule).

Eröffnet wird die Veranstaltung mit einem Impulsvortrag zu Verschwörungstheorien als Steigbügel der Neuen Rechten. Dieses Thema wird in einem von drei Workshops vertieft werden. Die beiden anderen Workshops widmen sich den Themen ´Mädchenarbeit` und ´Vereinsarbeit`.

Anmeldung zum Auftakt-Workshop unter www.vhs-bielefeld.de